60-jähriges Jubiläum des Landessportbundes NRW

Veröffentlicht am 02.06.2007 in Ratsfraktion

Volleyball?

2. Juni 2007

Beim 60-jährigen Jubiläum des Landessportbundes NRW trafen sich zu einem Meinungsaustausch u.a. die Fraktionsführerin der SPD im Landtag NRW mit dem Nottulner Fraktionsvorsitzenden der SPD Wolf Haase.

(Mit auf dem Foto die Vizepräsidentin des Deutschen Olympischen Sportbundes und Birgit Fischer, Ministerin a.D.)
Gemeinsam diskutierten sie über die Zukunft des Sports in NRW, vor allem aber um das Programm 2015, das vom NRW Ministerpräsidenten Herrn Rüttgers in seiner Festtagsrede vollmundig ins Gespräch gebracht wurde.
Überhaupt nicht verstehen konnten die SPD Vertreter den Redebeitrag des Ministerpräsidenten, der den nackten Zahlen aus dem Haushalt 2006 des Landessportbund eindeutig widersprach: Von einer Förderung Jugendlicher oder Senioren und Familien kann aufgrund der offensichtlichen Mittelzuweisung von fast 1, 3 Millionen Euro weniger als im Jahr 2005 als veranschlagt wirklich nicht die Rede sein.
„Hier wird wieder einmal der Schwarze Peter an die Kommunen gegeben, die einerseits schon ihre gefährdeten Haushalte u.a. über eigentlich nicht gewollte Hallengebühren stabilisieren müssen, andererseits über Erhöhung der Jugendförderung die Minderleistungen des Landes auszugleichen gezwungen sind.“
Hier muss die Opposition im Landtag vehement gegensteuern. Trotz eindeutiger Mehreinnahmen im aktuellen Landeshaushalt versucht der Finanzminister mal wieder an der falschen Stelle und auf dem Rücken der Schwachen zu sparen. Dennoch macht sein Ministerpräsident Versprechungen in Richtung Sport, aus Unkenntnis oder wider besseren Wissens sei dahingestellt. Worten müssen Taten folgen, Herr Rüttgers!
Was bleibt, ist wieder einmal mehr eine Täuschung der Bürgerinnen und Bürger.

Wolf Haase Fraktionsvorsitzender der SPD Nottuln

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von websozis.info

Mitmachen

Mitglied werden!

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:35
Online:1