Erklärung des SPD OV-Vorstandes zur Kommunalwahl in Nottuln

Veröffentlicht am 04.09.2009 in Kommunalpolitik

Für die SPD direkt gewählt: Manfred Gausebeck

Ganz unter dem Eindruck der guten Ergebnisse aus der Kommunalwahl vom vergangenen Sonntag stand die erste Vorstandssitzung des SPD-OV Nottuln nach der Kommunalwahl.

OV-Vorsitzender Leo Broloer begrüßte insbesondere die neue Kreistagsabgeordnete, Renate Brülle-Buchenau sowie Manfred Gausebeck, der als direkter Gewinner seines Wahlbezirkes diesen im neuen Gemeinderat vertritt. Ein gutes Ergebnis erzielte auch Sascha Michalek, der erstmals für den Gemeinderat kandidierte und über die Reserveliste in den Rat einzieht.

Dem im verdienten Urlaub verweilenden neuen und alten Bürgermeister, Peter Amadeus Schneider, dankte L. Broloer nochmals für ein hervorragendes Ergebnis und einen sehr engagierten und fair geführten Wahlkampf um das Bürgermeisteramt.

In den Dank eingeschlossen sind alle SPD-Kandidaten, die insgesamt ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis erreicht haben. Allein aufgrund der Verkleinerung des Rates von bisher 36 Ratsvertretern auf nunmehr 32 Mitglieder wird die SDP mit 6 Ratsvertretern (bisher 7) ab dem 20. Oktober im Rat vertreten sein. Eine prozentuale Verbesserung um 0,5% - gegen den Bundestrend – ist ein achtbares Ergebnis. (das im Kreis Coesfeld nur noch zwei weitere SPD-Fraktionen erbringen konnten.)

Eine über fünf Jahre anhaltende gute und kontinuierliche Ratsarbeit, so der bisherige Fraktionsvorsitzende Wolf Haase, hat ihren Niederschlag bei den Wählerinnen und Wählern in Nottuln gefunden. Auch ohne populistische und entsprechend teure Anträge im Rat lasse sich eine Politik machen, die bei dem Bürger Zuspruch und Anerkennung findet
Auch für die künftige Ratsperiode versprechen die neuen und alten Ratsmitglieder eine sachliche Politik, die sich an den Bedürfnissen der Bürger orientiert und die die Möglichkeiten des Gemeindehaushaltes im Blick hat.

Mehr als ärgerlich ist die Wahlpanne in 11 Wahlbezirken; nach Berechnungen des Wahlleiters sollen sich daraus allerdings keine Veränderungen ergeben. Eine endgültige Entscheidung ist aber noch nicht getroffen; sie obliegt dem neuen Rat.

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von websozis.info

Mitmachen

Mitglied werden!

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:36
Online:1