SPD-Fahrradtour mit André Stinka

Veröffentlicht am 09.08.2012 in Allgemein

André Stinka auf seiner Fahrradtour 2011

Am kommenden Dienstag, 14. August 2012 besucht der Landtagskandidaten im hiesigen Wahlkreis und neue Generalsekretär der NRWSPD, André Stinka, auf seiner Sommer-Fahrradtour Nottuln. Begleiten wird ihn dabei unter anderem Bürgermeister Peter Amadeus Schneider sowie Mitglieder von Vorstand und Fraktion der Nottulner SPD.

Vorgesehen ist zunächst ein Abstecher nach Darup. Dort erwartet die Teilnehmer der Tour neueste Informationen zum „Stand des Regionale 2016-Projektes ‚Alter Hof Schoppmann‘ im Vorfeld der Hofübernahme am 26.08.2012“. Danach geht es weiter zum Hochbehälter des Wasserwerkes Nottuln. Hier besteht die Möglichkeit zur Besteigung des Hochbehälters, um eine einzigartige Fernsicht über das Münsterland zu genießen. Vorletzte Station der Tour ist die Besichtigung des Nottulner Wasserwerkes. Im Anschluss findet im Nottulner Ortskern ein Treffen mit dem Behinderten- und Seniorenbeirat der Gemeinde Nottuln zum Thema „Barrierefreiheit im historischen Ortskern“ statt. Die Tour wird am Kastanienplatz mit einen kleinen Imbiss und gekühlte Getränke ausklingen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich an der Tour zu beteiligen. Treffpunkt ist um 15.00 h am Kastanienplatz in Nottuln. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

21.11.2017 20:36 SPD-Chef zum Scheitern von Jamaika – Es ist genügend Zeit
Nach dem Scheitern der Sondierungen zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen geht SPD-Chef Martin Schulz davon aus, dass jetzt die Wählerinnen und Wähler das Wort haben. Für eine Große Koalition, bekräftigte Schulz, stehe die SPD nach wie vor nicht zur Verfügung. Die FDP hat sich davon gemacht und Angela Merkel steht jetzt ohne Verhandlungspartner für

21.11.2017 20:33 Die FDP hat Angst vor der eigenen Courage
Im Interview mit der Funke Mediengruppe erläutert Carten Schneider die Position der SPD und die mangelnde Ernsthaftigkeit der Freidemokraten. Das Interview auf spdfraktion.de

21.11.2017 18:33 Siemens steht in der Verantwortung – kein Kahlschlag im Osten
Die bekannt gewordenen Pläne von Siemens zum Arbeitsplatzabbau sind nicht hinnehmbar. Ein Unternehmen mit Milliardengewinnen kann nicht die ohnehin schwachen Industriestrukturen in Ostdeutschland erheblich weiter schädigen, wie es durch die beabsichtigte Schließung der Werke in Leipzig und Görlitz und durch den geplanten aber noch unklaren Verkauf des Werks in Erfurt beabsichtigt ist. „Siemens sollte als

Ein Service von websozis.info

Mitmachen

Mitglied werden!

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:21
Online:1