SPD-Fraktion für Leitbilderarbeitung im Agenda-Prozess

Veröffentlicht am 28.10.2006 in Ratsfraktion

SPD-Fraktion für Leitbilderarbeitung im Agenda-Prozess

In der letzten Fraktionssitzung hat die SPD-Fraktion sich eindeutig für die Erarbeitung eines Leitbildes für Nottuln ausgesprochen.

In der letzten Fraktionssitzung hat die SPD-Fraktion sich eindeutig für die Erarbeitung eines Leitbildes für Nottuln ausgesprochen. Ein solches ist für die Zukunftsplanung in der Gemeinde unbedingt notwendig. „Kritisch zu bemerken sei“, so Fraktionsvorsitzender Wolf Haase, “dass in den vergangenen Jahren nicht schon längst eine solche Zukunftsplanung erstellt worden ist“.
Allerdings will man entgegen dem Vorschlag in der Vorlage zur nächsten Ratssitzung nicht den Prozess mit einem Externen für viel Geld neu beginnen, sondern auf bereits vorliegenden Ergebnissen aufsetzen.
Das durch ein externes Büro vorgelegte Konzept schlägt eine Vorgehensweise in Wokshops unter Beteiligung der Bürgerschaft vor.

Der schon vor Jahren begonnene Agenda-Prozess hat in mehreren Foren unter Beteiligung vieler Bürger eine nicht unerhebliche Anzahl von Anregungen zur Zukunftsplanung für Nottuln erarbeitet. „Diese guten Ideen dürfen wir nicht einfach vergessen“, bemerkte Fraktionsmitglied Wolfgang Danziger, „sonst wäre das von den Bürgern erbrachte Engagement umsonst gewesen und die damals Beteiligten fühlen sich zu Recht vor den Kopf gestoßen.
Daher muss der erste Schritt sein, die vorhandenen Ergebnisse aufzubereiten und innerhalb des Agenda-Prozesses unter Federführung der Gemeindeverwaltung weiterzuführen.
Dieser sinnvolle Schritt würde auch noch die für des externe Büro anfallenden Kosten in Höhe von ca. 80.000,- € einsparen.

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info

Mitmachen

Mitglied werden!

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:24
Online:1