SPD Nottuln fordert weiterhin Gesamtkonzept für die Schullandschaft in Nottuln

Veröffentlicht am 26.10.2011 in Schule und Bildung

von Wolf Haase Die SPD Nottuln sieht in dem Ratsentscheid zur Sekundarschule in kirchlicher Trägerschaft auf Grund der demografischen Entwicklung lediglich eine Übergangslösung. Diese Perspektive wird vor allem von dem Rückgang der Schülerzahlen und nicht von der Ideologie einer Partei entscheidend beeinflusst. Fakt für Nottuln ist, dass nicht nur die Hauptschule in ihrer Substanz gefährdet ist, auch das Gymnasium (besonders im Differenzierungsbereich) und auch die ein oder andere Grundschule! Leider – das lehrt die bisherige Erfahrung - spielt da die Qualität einer Schule nur eine sehr geringe Rolle.

(Foto: Melanie Jedryas / pixelio.de) Diese Einsicht muss zwangsläufig zu unbequemen und unpopulären Überlegungen führen, denen wir uns auch in Nottuln stellen müssen:

  • Können wir die aktuelle Schullandschaft noch erhalten/finanzieren?
  • Bietet sich eine Sekundarschule in Kirchlicher Trägerschaft als beste Lösung an? Oder gibt es auch die Möglichkeit einer gemeindlichen?
  • Müssen wir das Gymnasium zugunsten einer Gesamtschule aufgeben oder ist eine verstärkte Kooperation mit Schulen der Nachbargemeinden ein Königsweg?
  • Oder, oder??

Wir wissen es noch nicht. Um diese Fragenfelder sauber analysieren zu können, hätten wir uns Zeit nehmen sollen. Also:

  • Eine absehbar nur mittelfristige Lösung (Sekundarschule) mit hohen Investitionskosten, die den Gemeindehaushalt enorm belastet, lehnt die SPD ab.
  • Wir fordern weiterhin ein Gesamtkonzept, das Nottulner Schülerinnen und Schülern eine langfristige Zukunft des Gemeinsamen Lernens ermöglicht.

Und noch eine Abschlussbemerkung aufgrund der Berichterstattung der letzten Tage sei erlaubt: Die SPD trifft weder eine Entscheidung gegen eine Sekundarschule noch gegen das Gymnasium! Die zukünftigen Schülerzahlen sollen den Weg zeigen, nicht übereiltes Handeln! Und… der Rat hat zwar mehrheitlich für eine Sekundarschule votiert, doch die endgültige Entscheidung liegt beim Bistum, das die Inhalte dieser Sekundarschule diktieren wird.

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

Ein Service von websozis.info

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:44
Online:1