24.06.2017 in Ratsfraktion

Wirtschaftsförderung in Nottuln

 

Strategie ist das Gebot der Stunde!

Von WOLFGANG DANZIGER und HOLGER ZBICK

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

nach circa eineinhalb Jahren ihrer Tätigkeit als Wirtschaftsförderin verlässt Frau Urosevic die Gemeindeverwaltung Nottuln. Aus diesem aktuellen Anlass hat sich die Nottulner SPD mit dem Thema Wirtschaftsförderung befasst.

Die vom Rat der Gemeinde beschlossene und seit über einem Jahr besetzte Stelle hat erste positive Ergebnisse gebracht. Zunächst galt es, diese Aufgabenstellung in der Verwaltung und in der Öffentlichkeit zu etablieren. Nachdem dies umgesetzt scheint, ist es aus unserer Sicht erforderlich, den nächsten wichtigen Schritt zu gehen und entsprechende politische Zielsetzungen zu formulieren, die dieses wichtige Thema einordnen.

02.05.2017 in Ratsfraktion

Kulturpolitik in Nottuln

 

Plädoyer für die Einrichtung eines Kulturbeirates

Von HOLGER ZBICK

Die SPD Nottuln hat in den vergangenen Haushaltsberatungen eine Aufstockung des kommunalen Kultur(förder)etats von 2 TEUR auf 20 TEUR auf den Weg gebracht und dazu passend eine Aktualisierung der Kulturförderrichtlinien beantragt.

Zugleich soll ein Kulturbeirat installiert werden, der neben Vorschlägen für die Verwendung gemeindlicher Zuschüsse auch Schwerpunktbildungen für die Kulturpolitik anstoßen soll.

Dieses Gesamtpaket, bestehend aus Etataufstockung, modifizierten Förderrichtlinien und Gründung eines Beirats, wurde dann auf Anregungen der Fraktionen der Grünen und der UBG im Gemeinderat aufgeschnürt und lediglich die Etaterhöhung beschlossen.

Über die von uns vorgeschlagenen Modernisierungen in den Förderrichtlinien mag man noch diskutieren – auch wenn wir der Auffassung sind, dass diese Richtlinien inhaltlich in vielen anderen Städten und Gemeinden bereits erfolgreich angewandt werden und man nicht immer das Rad neu erfinden muss. Doch: wenn es denn gewünscht wird, …

29.03.2017 in Ratsfraktion

Haushaltsrede des Fraktionsvorsitzenden im Rat der Gemeinde Nottuln

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
liebe Kolleginnen und Kollegen im Rat.

„Ach! Reines Glück genießt doch nie, wer zahlen soll und weiß nicht wie.“

So der dichterische Stoßseufzer des lebenserfahrenen Wilhelm Busch.

01.01.2017 in Allgemein

Jahreswechsel

 

An dieser Stelle wünschen Ortsverein und Fraktion allen Mitgliedern und ebenso allen Mitbürgerinnen und Mibürgern

Erfolg, Glück, Gesundheit und Zufriedenheit in 2017.

Wir werden auch im neuen Jahren versuchen, evtl. anstehende Probleme im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger zu lösen.

02.10.2016 in Schule und Bildung

Schuldiskussion in Nottuln

 

Sorge um die Zukunft der Nottulner Schullandschaft

Die SPD Nottuln sorgt sich um die Zukunft der weiterführenden Schulen in Nottuln. Sie möchte sich nicht vorwerfen müssen, nicht frühzeitig eine parteiinterne Diskussion hierzu angestoßen zu haben. „Sicher wird es für einen solchen Dialog nie den richtigen Zeitpunkt geben“, so Manfred Kunstlewe, „denn Schule ist immer in Bewegung und in der Weiter- oder sogar Neuentwicklung. Wir wollen diesmal zum rechten Zeitpunkt gut aufgestellt sein und Ideen entwickeln. So können wir Weichen stellen, damit wir nicht mittelfristig von den Ereignissen überrollt werden, wie bei der Hauptschule und der St. Bonifatius-Grundschule geschehen.“

Rechtzeitig gestalten und nicht zwangsweise verwalten ist hier das Credo der Genossen.

04.09.2016 in Ortsverein

Der Bundestagsabgeordnete Hampel zu Besuch in Nottuln

 
Holger Zbick (l.) erläutert Ulrich Hampel (4. v.r.) das Konzept vom Alten Hof Schoppmann

Besuch von MdB U. Hampel auf dem Alten Hof Schoppmann

"Mit Ulli durchs Münsterland", unter diesem Titel stand die erste Motorrad-Tour des SPD-Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Coesfeld und Steinfurt II Ulrich Hampel am Samstag. Zusammen mit einer Gruppe interessierter Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer fuhr der Bundestagsabgeordnete Hampel ausgewählte Orte in seinem Wahlkreis an, um sich dort über die Projekte zu informieren oder vor Ort mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

21.06.2016 in Ortsverein

Mitgliederversammlung

 
Der Vorsitzende Manfred Kunstlewe überreicht Peter Holtrup das Parteibuch im Beisein von Ulrich Hampel (l.) (MdB)

SPD will AfD mit sachlicher Auseinandersetzung verhindern

Die Bundestagswahl in 2017 wirft ihre Schatten voraus. Die SPD Nottuln hat im Beisein des hiesigen SPD-Bundestagsabgeordneten Ulrich Hampel auf ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung intensiv diskutiert, wie mit der AfD umgegangen werden soll. Ignorieren kommt nicht in Betracht – nötig ist, so die anwesenden Mitglieder übereinstimmend, die aktuellen Themen sachlich aufzuarbeiten. Dann kann auch mit Populisten diskutiert und die Unrichtigkeit deren Argumentation bloßgelegt werden.

Hampel forderte auf, den Rechten und ihren Aktionen bei jeder sich bietenden Gelegenheit entgegenzutreten. Auch berichtete er den interessierten Mitgliedern von aktuellen Entwicklungen im politischen Berlin.

27.05.2016 in Stadtentwicklung

Vorschläge für Standorte neuer Kindergärten überdenken

 
Überlegungen für Standorte neuer Kindergärten

Gemeinde und Kreisjugendamt haben aktuelle Planzahlen vorgelegt und hochgerechnet. Die nicht ganz überraschende Erkenntnis lautet: Nottuln benötigt dringend neue Kindergärten! Die Gemeindeverwaltung hat auch bereits Pläne mit Vorschlägen für die möglichen Standorte ausgearbeitet (siehe Grafik, blau gestrichelte Kreise/Ovale).

Nottulns SPD hat sich mit diesem Thema intensiv beschäftigt. Mit zwei Vorschlägen können sie sich nicht anfreunden.  Die SPD Nottuln hält die Standorte Südlicher Teilbereich des Spielplatzes Grauen Ihl / Niederstockumer Weg und Fasanenfeld II / Oberstockumer Weg für ungeeignet. Beide Standorte sind erheblichen Immissionen aus der in der Nachbarschaft betriebenen Landwirt­schaft ausgesetzt. Was potentiellen Eigenheimbesitzern geruchsmäßig nicht zugemutet werden darf, sollte auch unseren Kindern – und sei es nur für 4-6 Stunden täglich – nicht zugemutet werden!

23.04.2016 in Kommunalpolitik

Flüchtlinge: SPD Nottuln fordert Gesamtkonzept

 

Die Verwaltung der Gemeinde Nottuln hat für die gemeinsame Sitzung des Sozial- und Gemeindeentwicklungsausschusses am 19. April 2016 einen Entwurf für ein „Konzept zur Unterbringung von Flüchtlingen“ vorgelegt.

Der Vorstand und die Fraktion der SPD Nottuln haben sich mit diesem Entwurf intensiv beschäftigt.
Als Ergebnis halten wir Nottulner Sozialdemokraten fest:

13.02.2016 in Ortsverein

Flüchtlingssituation in Nottuln

 

Stellungnahme der SPD Nottuln zur Flüchtlingssituation in Nottuln

Derzeit gibt es zur Flüchtlingssituation in Nottuln Befürchtungen und Kritik. Gleichzeitig existieren Gerüchte, die jeglicher Grundlage entbehren. Die SPD Nottuln nimmt die vorgebrachten Äußerungen der Bürgerinnen und Bürger sehr ernst. Wir wollen daher mit dieser Stellungnahme zur Versachlichung der Diskussion beitragen:

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:13
Online:1