07.03.2008 in Kommunalpolitik

SPD sagt JA zu Fotovoltaikpark in Appelhülsen

 

Ohne "Wenn und Aber", keine Ausflüchte sondern ein klares und deutliches JA.
Einstimmig stehen Ortsverein und Fraktion zu diesem großartigen Projekt von Bürgermeister Peter Amadeus Schneider und seiner Verwaltung.

Lesen Sie mehr auf unserer Sonderzusammenfassung " Fotovoltaik - unsere Meinung"

Die Gemeindeverwaltung hat auf die Verdrehungen und falschen Aussagen aus Reihen der CDU reagiert und stellt auf der Homepage der Gemeinde www.nottuln.de weitere Informationen zur Verfügung.

Einen Link zur Seite finden Sie unter "Links" -Gemeinde Nottuln-; Klicken und informieren - damit Sie klarer sehen als die CDU denn die hat sich zu dem Thema "Fotovoltaik" auf ihrer Homepage völlig ausgeschwiegen. Warum wohl? Können sie mit ihren Unwahrheiten nicht einmal ihre eigenen "Genossen" überzeugen? Noch Fragen?

07.03.2008 in Kommunalpolitik

Kreis Coesfeld bereichert sich auf Kosten der Gemeinden!

 

Schock: Wieder Millionendefizit?

Nottuln. Erst die Überraschung, dann der Schock, zum Schluss die Empörung: Nottulns Kommunalpolitiker wurden am Dienstag mit einer finanziellen Hiobsbotschaft konfrontiert. Möglicherweise muss die Gemeinde Nottuln rund 700.000 Euro mehr an den Kreis Coesfeld abführen als bislang geplant. Auf satte 8,17 Millionen Euro würden sich damit in diesem Jahr die Kreis- und die Jugendamtsumlage summieren. Das berichtete die Gemeindeverwaltung und bezog sich dabei auf ein Eckdatenpapier, das Landrat Konrad Püning im Vorfeld seiner Haushaltseinbringung im Kreistag den Bürgermeistern zugestellt hat. Wenn sich die Zahlungen an den Kreis wirklich in diesem Maße erhöhen, hat Nottuln erneut ein Millionendefizit. „Der prognostizierte Haushaltsausgleich in 2010 ist mit großer Wahrscheinlichkeit Makulatur“, sagte Beigeordneter Klaus Fallberg.

07.03.2008 in Kommunalpolitik

Alle sind dafür - nur CDU will Haushalt 2008 ablehnen

 

Ist das Sparpotenzial ausgereizt?

Nottuln. Der Haushaltsplan 2008 der Gemeinde Nottuln wird in der Ratssitzung am kommenden Dienstag voraussichtlich gegen die Stimmen der CDU-Fraktion verabschiedet werden. Das deutete sich am Dienstagabend an, als der Haupt- und Finanzausschuss die letzten Etatberatungen vor der entscheidenden Ratssitzung vornahm. SPD, UBG, Grüne und FDP empfahlen bei Ablehnung beziehungsweise Enthaltung der CDU dem Rat, das Zahlenwerk zu beschließen.

22.02.2008 in Kommunalpolitik

22. 02. 2008: Entscheidung der CDU gegen den Fotovoltaikpark unbegründet

 

Zu einer Rückbetrachtung der Ratssitzung zur Entscheidung der Realisierung einer Fotovoltaikanlage trafen sich Ortsvereinsvorstand und Fraktion der SPD.
„Die Bedenken und Risiken konnten von uns in der Ratssitzung alle argumentativ entkräftet werden. Um so unverständlicher ist, dass diese in der Berichterstattung der WN so dargestellt wurden, als ob sie unwidersprochen im Raume stünden“ , resümierte Fraktionsvorsitzender Wolf Haase. Die einzelnen von der CDU zur Ablehnung vorgetragenen Argumente wurden nochmals den Anwesenden erläutert:

20.02.2008 in Kommunalpolitik

Mehrheit im Rat für Fotovoltaikpark- CDU verweigert mit Hinweis auf "Verbrauch wertvoller Ackerflächen"

 

21:15-Mehrheit für Fotovoltaik

Nottuln. Der Gemeinderat hat am Dienstagabend mit einem Mehrheitsbeschluss grünes Licht gegeben für die Anlage eines Fotovoltaik-Parks in Appelhülsen. Um 22.20 Uhr stimmten SPD, UBG, Grüne und FDP zusammen mit Bürgermeister Peter Amadeus Schneider für das Millionenprojekt, das auf der sieben Hektar großen Fläche zwischen Roggenbach, A43 und L551 entstehen soll.

18.02.2008 in Kommunalpolitik

CDU eröffnet Wahlkampf - und scheitert

 
Person Leo Broloer

Mit der Verteilung einer 4-seitigen Hochglanzbroschüre eröffnet die CDU den Wahlkampf in Teilen von Nottuln. Durch die Entwicklung in den Ausschüssen in ihren Aussagen bereits überholt, preist sich die CDU dem Bürger mit einer bunten Broschüre an. Im Dezember verfasst, im Januar gedruckt und Ende Februar verteilt....kurz: falsche Infos von gestern.....
Wenn das der künftige Wahlkampfstil der CDU in Nottuln ist werden es die anderen Parteien schwer haben. Warum?

15.02.2008 in Kommunalpolitik

Fotovoltaikpark Appelhülsen - CDU verzögert Entscheidung

 

Donnerstag, 14. 02. 2008

Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschusses im Schulze-Frenkingshof; CDU vermeidet klare Aussage zum Projekt Fotovoltaikanlage in Appelhülsen

Nur schwach besucht war die von der CDU-Fraktion beantragte Sondersitzung des HFA. Während die zustimmende Mehrheit der Appelhülsener Bevölkerung zu diesem Projekt zu Hause geblieben war, ließen sich Ausschussmitglieder und eine kleine Schar von offensichtlichen Kritikern dieses Projektes Beweggründe, Zahlen und Berechnungen durch eine gut vorbereitete und überzeugend argumentierende Verwaltung präsentieren.

08.02.2008 in Kommunalpolitik

SPD für Fotovoltaikpark in Appelhülsen

 

Mit einer einstimmigen und äußerst befriedigenden Zustimmung wurde das positive Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsberechnungen der Verwaltung und der Energie-Agentur NRW (vom 08.02.08) zur Errichtung und zum Betrieb einer in der Umgebung einmaligen alternativen Energiegewinnungsanlage von Vorstand und Fraktion zur Kenntnis genommen.

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

Ein Service von websozis.info

Mitmachen

Mitglied werden!

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:51
Online:1