20.08.2015 in Unterbezirk

Einladung zum Podiumsgespräch

 

Zum Thema "Wirtschaft und Arbeit im Kreis Coesfeld" veranstaltet der Leistungskurs Sozialwissenschaften Q1 des Gymnasiums Nottuln mit den beiden Landratskandidaten ein Podiumsgespräch. Dr. Christian Schulze Pellengahr (CDU) und Carsten Rampe (SPD) stellen sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler.

10.11.2012 in Unterbezirk

André Stinka als Vorsitzender der SPD im Kreis Coesfeld wiedergewählt

 

Auf dem Parteitag am Samstag, 10. November 2012 in Nordkirchen haben die Sozialdemokraten des Kreises Coesfeld André Stinka einstimmig als Vorsitzenden wiedergewählt. Aus dem Ortsverein Nottuln waren 4 Delegierte mit dabei (v. l. n. r.: Manfred Gausebeck, Sascha Michalek, Valerie Fender und Manfred Kunstlewe)

29.02.2012 in Unterbezirk

SPD Nottuln informierte sich über landespolitische Themen

 
v.l.n.r.: Renate Brülle-Buchenau, Manfred Kunstlewe, Rainer Schmeltzer, André Stinka

Am Samstag, 25. Febr. 2012 fand in Dülmen die jährliche Klausurtagung des SPD Unterbezirks Coesfeld statt. An dieser Klausurtagung nahmen für die SPD Nottuln der Ortsvereinsvorsitzende Manfred Kunstlewe und die Ratsfrau und Mitglied des Kreistages Renate Brülle-Buchenau teil.

Auf der Tagung referierte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Fraktion im Landtag NRW MdL Rainer Schmeltzer zu aktuellen politischen Themen.

28.02.2012 in Unterbezirk von SPD Unterbezirk Coesfeld

SPD-Unterbezirk Coesfeld in Klausur

 
André Stinka MdL (Unterbezirksvorsitzender) mit Rainer Schmeltzer MdL (stellv. SPD-Fraktionsvorsitzender NRW)

Guter Lohn für Gute Arbeit!“ Unter diesem Motto stand ein Wortbeitrag des stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Rainer Schmeltzer, der jetzt auf der Klausurtagung des SPD-Unterbezirks Coesfeld zu Gast war und über das neue Tariftreue - und Vergabegesetz der rot-grünen Landesregierung berichtete, das im Dezember 2011 verabschiedet worden ist. Ziel dieser gesetzlichen Grundlage ist es, dass bei öffentlichen Ausschreibungen nur Unternehmen zum Zuge kommen, die fair mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umgehen.“ Fair heißt“, so André Stinka SPD-MdL, „das nun nicht mehr nur das billigste Angebot den Zuschlag bei öffentlichen Aufträgen erhält, sondern Unternehmen die vergabespezifische Mindestlöhne zahlen.“ Gleichzeitig und das fand auch breite Zustimmung bei den Sozialdemokraten, werden Leiharbeiter den regulär Beschäftigten gleichgestellt. Den versammelten SPD Kommunalpolitikern verdeutlichten Schmeltzer und Stinka, das auch die Frage des evtl. Kostenausgleichs für evtl. Kontrollen an die Gemeinden im Gesetz festgelegt ist. „Wenn wir eine Leistung erwarten wird die auch bezahlt“, so Rainer Schmeltzer. „ Wir reden nicht nur sonntags über faire Arbeitsbedingungen wie Frau Merkel, sondern wir handeln im Land konkret“, stellte Stinka abschließend fest.

12.07.2011 in Unterbezirk von SPD Unterbezirk Coesfeld

Vertreter des SPD-Unterbezirks nehmen am Sponsorenlauf in Coesfeld teil

 

Mit Hermann-Josef Vogt (OV Coesfeld), Sarah Bosse (OV Billerbeck) und Michael Krieger (OV Ascheberg) schickte auch der SPD-Unterbezirk am 2. Juli beim 9. Sponsoren-Lauf für den Bunten Kreis Münsterland e.V. ein Team auf die Strecke, das mit absolvierten 12 km eine beachtliche Spendensumme erlaufen konnte. Ein großer Dank geht an alle Sponsoren!

25.08.2008 in Unterbezirk von SPD Unterbezirk Coesfeld

Unterbezirksvorstand nominiert André Stinka

 

"Themen nach vorne," so André Stinka kämpferisch, nachdem der SPD Unterbezirksvorstand ihn erneut einstimmig für das Amt des Vorsitzenden im Kreis Coesfeld vorgeschlagen hat.

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von websozis.info

Mitmachen

Mitglied werden!

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:35
Online:1