Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen zum „Equal Pay Day“ in Nottuln

Veröffentlicht am 19.03.2014 in Frauenpolitik

Anke Pohlschmidt, Vorsitzende der AsF im Kreis Coesfeld

Lohngefälle zwischen Männern und Frauen beträgt 22 %

Überall in Europa verdienen Frauen weniger als Männer. Im EU-Durchschnitt sind es 16,2 Prozent. Mit einem Anteil von 22 Prozent gehört Deutschland leider immer noch zu den „Spitzenreitern“.

Seit 2008 veranstaltet daher ein bundesweites Aktionsbündnis jährlich den sogenannten Equal Pay Day,  den internationalen Aktionstag für die Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen.

 

Das Bündnis weist darauf hin, dass noch immer die Geburt eines Kindes für viele Frauen das Karriere-Aus bedeutet. Sie unterbrechen ihre Erwerbstätigkeit und kehren danach nicht selten in Minijobs oder geringer Teilzeit ins Berufsleben zurück. Was zunächst wie ein Weg zurück in den Arbeitsmarkt aussieht, erweist sich in vielen Fällen jedoch als berufliche Sackgasse. Aufstiegschancen bleiben langfristig versperrt, die Stundenlöhne sind meist niedriger und eine existenzsichernde Rente kann nicht aufgebaut werden.

Grund Genug für die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) am diesjährigen Aktionstag zu diesem Thema eine Veranstaltung in Nottuln durchzuführen. „Wir wollen dabei vor allem einen Blick auf die Zustände im Kreis Coesfeld zu werfen. Wo läuft's gut, wo noch nicht?“, so Anke Pohlschmidt, die Vorsitzende der AsF im Kreis Coesfeld.

Als Referentin konnte Barbara Ossyra, die Leiterin der Agentur für Arbeit Coesfeld gewonnen werden. Stattfinden soll die Veranstaltung am Freitag, den 21. März in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr. Veranstaltungsort ist die Ratsschänke (Böcker-Menke) in Nottuln. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info

Mitmachen

Mitglied werden!

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:24
Online:1