Verschönerung der Appelhülsener City

Veröffentlicht am 09.07.2017 in Ratsfraktion

SPD-Fraktion beantragt Neuplanung des Bereichs Lindenstraße in Appelhülsen

Frische Impulse für Appelhülsens City: Unsere Fraktion hat im jüngsten Gemeindeentwicklungsausschuss eine Neuplanung des Bereichs Lindenstraße zwischen Erlenstraße und Münsterstraße beantragt. 

Bisher bietet dieser zentrale Punkt im Ortsteil Appelhülsen ein eher unscheinbares Bild. Dies wollen wir durch eine Umgestaltung des Straßen- und Bürgersteigbereiches zwischen Sparkasse und Bäckerei verändern. Eine erweiterte Freifläche für Außengastronomie kann hier zukünftig an sonnigen Tagen zum Verweilen einladen und damit einen zentralen Treffpunkt im Ortsteil schaffen.

Ein Grund für die derzeit unbefriedigende Situation liegt in den ungeordneten Eigentumsverhältnissen. Bei den Parkplätzen vor der Bäckerei sowie dem Grünstreifen handelt es sich um Gemeindeflächen, andere Teilflächen befinden sich im Besitz des Landesbetriebs Straßen NRW. Das kann und muss geändert werden. 
 

Dazu hat unsere Fraktion den folgenden Antrag „Verschönerung Appelhülsener City“ an den Rat der Gemeinde Nottuln gestellt: 

Die Verwaltung wird beauftragt, eine Planung für eine Neuordnung der öffentlichen Verkehrsflächen im Bereich Lindenstraße (zwischen Münsterstraße und Erlenstraße) vorzulegen, bei der die Belange von Fuß- und Radwege, ÖPNV, Gastronomie und ruhendem Verkehr optimiert werden.
 

Mit der Überplanung, welche die Appelhülsener City attraktiver macht, wäre ein weiterer Baustein aus unserer Vision Nottuln 2025 erreicht!

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

16.11.2017 09:26 Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf
Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den „Jamaika“-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit „Trippelschritten“ könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. „Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

16.11.2017 09:25 Bezahlbarer Wohnraum darf kein Luxus sein
Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. „Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen

16.11.2017 09:23 Merkel verpasst Chance für klares Klima-Signal
Es ist jetzt die Zeit für eine mutige Politik zum Schutz des Weltklimas. Deutschland kommt dabei nach wie vor eine zentrale Rolle zu. Allerdings hat die Bundeskanzlerin die Chance verpasst, mit ihrer Rede ein Signal für eine ambitionierte Klimaschutzpolitik zu geben. „Die Bundeskanzlerin hatte heute die einmalige Chance, ein starkes Signal an die Weltgemeinschaft zu

Ein Service von websozis.info

Mitmachen

Mitglied werden!

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:44
Online:2