Vortrag von André Stinka, MdL: "Kommunale Möglichkeiten beim Klimaschutz"

Veröffentlicht am 29.02.2012 in Arbeit und Wirtschaft

Über die kommunalen Möglichkeiten beim Klimaschutz wird am Sonntag, den 4.3.2012 um 11.30 Uhr im Rahmen der öffentlichen Jahreshauptversammlung der Friedensinitiative Nottuln der Landtagsabgeordnete André Stinka (SPD) in der Alten Amtmannei einen Vortrag halten. Der Klima- und Umweltpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion wird die klima- und energiepolitischen Ziele der rot-grünen Landesregierung vorstellen.

Dabei geht es insbesondere um das derzeit beratene Klimaschutzgesetz, welches – einmalig in Deutschland – erstmals Klimaschutzziele verbindlich festschreiben und mittels eines Klimaschutzplans den Weg dorthin beschreiben wird. Die Kommunen stellen bei allen Klimaschutzmaßnahmen einen besonders wichtigen Partner da. Daher wird ein Schwerpunkt des Vortrages auf den kommunalen Möglichkeiten im Klimaschutz liegen. Der Referent wird zeigen, dass diese nicht nur aus klimapolitischer Sicht nötig sind, sondern auch Lebensqualität erhöhen und soziale Probleme lindern können.

Zu diesem Vortrag lädt die Friedensinitiative Nottuln alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Für alle Mitglieder der FI und für Interessenten beginnt der Morgen schon um 10.15 Uhr. Auf der Tagesordnung steht dann der Rechenschaftsbericht, der die Arbeit der FI im Jahr 2011 skizziert. Außerdem werden Themen, Schwerpunkte und Termine der Friedensarbeit 2012 vorgestellt. Im Anschluss an die Vorstellung der FI-Arbeit 2012 wird der Vorstand der FI neu gewählt.

Mehr Information unter: www.fi-nottuln.de

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von websozis.info

Mitmachen

Mitglied werden!

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:35
Online:1