Ziel: Bürgermeistermehrheit ausbauen!

Veröffentlicht am 19.02.2014 in Kommunalpolitik

SPD-Klausurtagung zur Kommunalwahl Am vergangenen Freitag und Samstag trafen sich Mitglieder der SPD zu einer Klausurtagung in der Akademie Klausenhof in Hamminkeln. Anlass war die Vorbereitung der Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014. Konkret wurde über die inhaltlichen Schwerpunkte und die organisatorische Vorbereitung der SPD auf diese Wahl diskutiert.

Schnell war man sich über das Wahlziel einig: Die Gemeinde Nottuln hat einen sympathischen und kompetenten Bürgermeister. Bei der Kommunalwahl gelte es, die Bürgermeistermehrheit im Gemeinderat auszubauen. Dazu wollen die Sozialdemokraten auch bei der Kommunalwahl das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger gewinnen, die bei der letzten Landtags- und Bundestagswahl ihr Kreuz bei der SPD gemacht haben. Breiten Raum nahm die Diskussion kommunaler Aktionspunkte für alle Nottulner Ortsteile ein. Aus der Vielzahl der angesprochenen Punkte wurden neun zentrale Forderungen ausgewählt, die nun Eingang in das sozialdemokratische Kommunalwahlprogramm finden werden. In Kürze wird die SPD dieses Programm vorstellen. Zur Koordination wurde ein Wahlkampfteam gebildet. Diesem gehören an: Claudia Jürgens, Valerie Fender, Volker Ludwig, Alexander Kuhlmann und Manfred Kunstlewe.

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

Nottuln-Event-Kalender

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

21.11.2017 20:36 SPD-Chef zum Scheitern von Jamaika – Es ist genügend Zeit
Nach dem Scheitern der Sondierungen zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen geht SPD-Chef Martin Schulz davon aus, dass jetzt die Wählerinnen und Wähler das Wort haben. Für eine Große Koalition, bekräftigte Schulz, stehe die SPD nach wie vor nicht zur Verfügung. Die FDP hat sich davon gemacht und Angela Merkel steht jetzt ohne Verhandlungspartner für

21.11.2017 20:33 Die FDP hat Angst vor der eigenen Courage
Im Interview mit der Funke Mediengruppe erläutert Carten Schneider die Position der SPD und die mangelnde Ernsthaftigkeit der Freidemokraten. Das Interview auf spdfraktion.de

21.11.2017 18:33 Siemens steht in der Verantwortung – kein Kahlschlag im Osten
Die bekannt gewordenen Pläne von Siemens zum Arbeitsplatzabbau sind nicht hinnehmbar. Ein Unternehmen mit Milliardengewinnen kann nicht die ohnehin schwachen Industriestrukturen in Ostdeutschland erheblich weiter schädigen, wie es durch die beabsichtigte Schließung der Werke in Leipzig und Görlitz und durch den geplanten aber noch unklaren Verkauf des Werks in Erfurt beabsichtigt ist. „Siemens sollte als

Ein Service von websozis.info

Mitmachen

Mitglied werden!

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:31
Online:1