Bericht von der MV OV Nottuln 31.03.08

Veröffentlicht am 07.04.2008 in Ortsverein

neuer Vorsitzender Leo Broloer

Pressemitteilung des SPD-OV vom 05. 04. 2008

Leo Broloer ist neuer Vorsitzender der SPD-Nottuln

Mit einem neuen Ortsvereinsvorsitzenden geht die SPD Nottuln in das wichtige Wahlkampfjahr 2009.
Leo Broloer wurde einstimmig von den anwesenden Parteimitgliedern als neuer Ortsvereinsvorsitzender gewählt, der bisherige Vorsitzende Uwe Brummerloh übernahm das Amt eines stellvertretenden Vorsitzenden.
Die Kontinuität und gute Zusammenarbeit im OV-Vorstand bleibt bestehen“, so Leo Broloer nach der durch Verzicht des bisherigen OV-Vorsitzenden notwendigen Wahl in der SPD Nottuln.
„Die SPD in Nottuln ist gut aufgestellt, politisch aktiv und durch eine fleißige Fraktionsarbeit in der Bürgerschaft anerkannt“, so Uwe Brummerloh in seiner Betrachtung der vergangenen Periode. Mit Applaus bedankten sich die anwesenden Parteimitglieder für die geleistete gute Arbeit bei dem scheidenden Vorsitzenden.

Bereits am kommenden Donnerstag sollen in einer gemeinsamen Sitzung zwischen Ortsvereinsvorstand und Fraktion die Weichen für einen erfolgreichen Wahlkampf gestellt werden.

Notwendige Wahlen von Delegierten für die verschiedenen Parteigremien erfolgten im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung.
Als Delegierte wurden gewählt:

a) Europadelegiertenkonferenz

Delegierte:

Renate Brülle-Buchenau
Gisela Frye
Michael Blümer
Leo Broloer
Holger Zbick

Ersatzdelegierte:

Thorsten Groeneveld
Uwe Brummerloh
Valerie Fender
Regine Kauermann
Andreas Winkler

b) Wahlkreiskonferenz zur Bundestagswahl

Delegierte:

Renate Brülle-Buchenau
Gisela Frye
Thorsten Groeneveld
Leo Broloer
Holger Zbick

Ersatzdelegierte:
Michael Blümer
Uwe Brummerloh
Regine Kauermann
Wolf Haase
Valerie Fender

c) Wahlkreiskonferenz zur Kommunalwahl

Delegierte:

Renate Brülle-Buchenau
Gisela Frye
Leo Broloer
Holger Zbick
Andreas Winkler

Ersatzdelegierte:
Regine Kauermann
Valerie Fender
Uwe Brummerloh
Michael Blümer
Wolf Haase

Aus der bisherigen Vorstandsarbeit berichtete U. Brummerloh zum Thema „Altern in Nottuln – Bestandsaufnahme und Visionen“. Insbesondere der demographische Faktor, wonach auch in Nottuln die Zahl älterer Mitbürger steigt, mache eine gemeindliche Sozialpolitik mit entsprechenden Angeboten zur Förderung einer selbstbestimmten Lebensführung sowie dem Erhalt der Häuslichkeit erforderlich. Die Fraktion will dieses Thema unter dem Gesichtpunkt einer altersgerechten Versorgung mit vernetzen Angeboten aufgreifen.

Wolf Haase informierte die anwesenden SPD-Mitgliedern über den aktuellen Sachstand „Gewerbegebiet Beisenbusch“ und „Fotovoltaikpark Appelhülsen“, beides Projekte, die ohne das besondere Engagement von Bürgermeister Peter Amadeus Schneider und der einhelligen politischen Unterstützung durch die „Bürgermeisterfraktionen“ wohl noch nicht vor ihrer Umsetzung stehen würden.

Aktuelle Themen wie die Situation in Tibet und die rechtswidrigen Bespitzelungen von Mitarbeitern in Firmen wurde diskutiert. Als Reaktion auf die „Videoüberwachung“ in den Räumen eines Discounters wurden Befürchtungen geäußert, ob nicht auch weitere Firmen zu illegalen Mitteln greifen. Dieses bestätigte sich durch die Presseveröffentlichungen der letzten Tage. Die SPD Nottuln wird hier „am Ball bleiben“ und das Thema unter einem örtlichen Bezug beobachten.

Leo Broloer schloss die Mitgliederversammlung mit einem kurzen Sachstandsbericht zur Umsetzung des „Bürgerbus-Projektes“ sowie zur Neugestaltung der Homepage des Ortsvereines, die in den nächsten Tagen ins „Netz“ gehen soll.

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

Ein Service von websozis.info

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:5
Online:2