ÖPNV für Appelhülsen

Veröffentlicht am 17.07.2017 in Ratsfraktion

Ignoranz statt Weitsicht – Trotz gesicherter Finanzierung wird Busverbindung abgelehnt

Auf völliges Unverständnis ist bei der SPD die Ablehnung des Rates zur beantragten regelmäßigen Busverbindung zwischen Nottuln und dem Bahnhof Appelhülsen gestoßen. „Offensichtlich ignoriert man jedweden Verbesserungsvorschlag“, sagt der stellvertretende SPD-Vorsitzende Wolfgang Danziger.

Es gibt regelmäßige ÖPNV-Busverbindungen zwischen Darup, Schapdetten und Nottuln, aber ausgerechnet die Anbindung von und nach Appelhülsen wird stiefmütterlich behandelt. Fest steht: Bürgerbus und Taxibus auf Anruf stellen keine ausreichende Lösung dar. Also sollte in einem Pilotversuch die Taxibuslinie T85 in eine regelmäßige Busverbindung umgestellt werden. Dazu hatte die SPD bereits im letzten Jahr einen Antrag eingebracht.

Die SPD-Ausschussvorsitzenden Jürgens und Haase haben zu Gunsten der vorgeschlagenen Lösung auf ihre Aufwandspauschale verzichtet. Der Gemeinde wäre laut der vorliegenden Kostenschätzung kein Mehraufwand entstanden.

Warum dann der SPD-Antrag mehrheitlich abgelehnt wurde, u.a. mit der Begründung, erst ein Gesamtpaket schnüren zu wollen, erschließt sich nicht wirklich!

Die Erkenntnisse, die sich bei der Aufbereitung der Thematik „ÖPNV“ durch die Gemeindeverwaltung – wie übrigens von der SPD schon im vergangenen Jahr gefordert – ergeben haben, sollten der besseren Anbindung Appelhülsens jedenfalls nicht im Wege stehen. Selbstverständlich muss untersucht werden, was es mit den nicht nachvollziehbaren, von der RVM über Jahre abgerechneten Kosten auf sich hat, evtl. unberechtigt in Rechnung gestellte Kosten müssen natürlich zurückgefordert werden.

Ebenso wird die Überarbeitung des Gesamtangebotes des ÖPNV in Nottuln sehr begrüßt. So hat der SPD-Antrag zumindest indirekt etwas Gutes bewirkt.

Trotzdem ist sich die SPD einig, das die jetzige Einrichtung eines Pilotversuches der Einrichtung der Taxibuslinie in eine reguläre Buslinie kein Hindernis für die o.g. Überarbeitung dargestellt hätte.

Somit müssen die Appelhülsener noch weitere Monate, wenn nicht Jahre auf eine optimalere Anbindung Nottuln – Appelhülsen warten. Schilda lässt grüßen.

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

Ein Service von websozis.info

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:57
Online:2