SPD für die zügige Umsetzung des Tariftreue-Gesetzes auch in Nottuln!

Veröffentlicht am 16.05.2012 in Arbeit und Wirtschaft

Zum 1. Mai 2012 trat in NRW ein neues „Tariftreue- und Vergabegesetz“ in Kraft. Hinter dem eher unscheinbaren Namen verbirgt sich ein Gesetz, das unfaire Praktiken in der Wirtschaft reglementieren soll. Konkret sollen öffentliche Aufträge des Landes und der Städte und Gemeinden in NRW an Firmen vergeben werden, die bestimmte soziale und ökologische Mindeststandards garantieren.

So müssen sich Unternehmen, die sich um einen öffentlichen Auftrag bewerben, zur Zahlung eines Mindestlohnes an ihre Arbeitnehmer verpflichten. Dies gilt auch für geringfügig Beschäftigte („Mini-Jobber“), die den Mindestlohn brutto für netto verdienen.

Durch das Gesetz soll es Unternehmen unmöglich gemacht werden, Angebote der Konkurrenten allein durch die Zahlung von Niedrigstlöhnen zu unterbieten. Denn Angebote, die durch Niedrigstlöhne einen günstigeren Preis beinhalten, sind nur auf den ersten Blick tatsächlich die wirtschaftlich günstiger für öffentliche Auftraggeber. So müssen Niedriglöhne immer häufiger durch sog. Hartz-IV-Leistungen aufgestockt werden. Dies belastet die öffentlichen Haushalte zusätzlich. Unternehmen, die faire Löhne und Gehälter zahlen, nicht zu benachteiligen, ist somit für die öffentlichen Auftraggeber wirtschaftlich sinnvoll.

Ein weiterer Schritt zu mehr sozialer Gerechtigkeit bedeutet auch die im Gesetz festgeschriebene Forderung nach gleicher Bezahlung für Leiharbeitnehmerinnen und –arbeitnehmer. Sie werden bei Auftragserteilung nun genauso bezahlt wie die reguläre Stammbelegschaft. Dies hebelt die ungerechte Ungleichbezahlung bei gleicher Arbeit aus.

Ebenso ist es vorteilhaft, Unternehmen, die nachhaltig produzieren eine faire Chance zu geben. Denn für die Vergeudung von Ressourcen oder die Verschmutzung der Umwelt zahlen wir auf Dauer alle.

Somit wird am 01. Mai 2012 ein von der rot-grünen Landesregierung konzipiertes Gesetz in Kraft treten, das mehr wirtschaftliche Stärke und Solidarität und für mehr Gerechtigkeit für zahlreiche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bewirken wird.
Wir meinen ein sinnvolles Gesetz, dass auch in Nottuln bei der Vergabe von Aufträgen entsprechend berücksichtigt werden sollte. Die SPD wird sich dafür einsetzen.

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de , fraktion@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:102
Online:1