Zeit für gerechte Renten

Veröffentlicht am 22.08.2017 in Bundespolitik

Zeit für gerechte Renten

Diskussionsveranstaltung in Nottuln am 30. August

Den Wert der Arbeit und die Würde im Alter sichern. Wie sieht ein zukunftssicheres Konzept für gerechte Renten aus? Darüber diskutieren unser heimische Bundestagsabgeordnete Ulrich Hampel und Ralf Kapschak, Renten-Experte der SPD-Bundestagsfraktion, mit Ihnen.

  • Wann? Am Mittwoch, 30. August 2017, ab 19 Uhr
  • Wo? In Nottuln, Alte Amtmannei

Zeit für gerechte Renten - Ulrich Hampel, unser Kandidat für die Bundestagswahl am 24. September 2017, schreibt dazu:

"Als Gewerkschafter haben mich die Fragen der Guten Arbeit und einer auskömmlichen Rente schon mein Leben lang begleitet. Für mich ist klar: Wir wollen, dass alle Bürgerinnen und Bürger gut und sicher leben – und das auch im Rentenalter.

Bei Guter Arbeit geht es immer auch um die Wertschätzung der Arbeit! Arbeit ist viel mehr als nur Broterwerb. Sie ist Voraussetzung für Teilhabe, Selbstbestimmung und Anerkennung. Und dazu gehört für mich der Respekt vor der Lebensleistung – auch und gerade im Alter. Deshalb spreche ich nicht nur von „Guter Arbeit“, sondern auch von „zukunftssicherer Arbeit“.

Denn wenn eine Vollzeitbeschäftigung nicht mehr für eine Absicherung oberhalb der Grundsicherung reicht, wird zunehmend unsere gesetzliche Rentenversicherung in Frage gestellt. Das werden wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten nicht zulassen. Mit dem Rentenkonzept unseres Kanzlerkandidaten Martin Schulz und unserer Ministerin Andrea Nahles haben wir einen guten Ansatz für eine stabile und zukunftsfeste Rente auf den Tisch gelegt."

Gemeinsam mit Ralf Kapschak, Renten-Experte der SPD-Bundestagsfraktion, wird Ulrich Hampel am 30. August nach Nottuln kommen. Beide möchten mit Ihnen über unser SPD-Rentenkonzept diskutieren. Uns interessieren Ihre Meinung, Ihre Erfahrungen und Ihre Ideen. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um eine verbindliche Anmeldung vorab (per E-Mail: ulrich.hampel.ma03@bundestag.de oder telefonisch unter 02505-93 73 39).

 

Ihr Kontakt zur SPD Nottuln

Sie erreichen die SPD Nottuln per E-Mail. Schreiben Sie gerne an ov@spd-nottuln.de oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Vision 2025

Unsere Vision:

Nottuln im Jahr 2025

Jetzt lesen...

Besuch uns auf

Komm in unsere Mitte

SPD auf YouTube

SPD Nottuln teilen

News auf einen Blick

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

Ein Service von websozis.info

Jetzt online

Besucher:758101
Heute:46
Online:1